Warum Insekten? Insekten sind eine nachhaltige Ernährung!

Traditionelles Nutzvieh wie Rinder und Schweine sind nicht für eine räumlich begrenzte und eingeschränkte Massentierhaltung geboren. Dies führt immer wieder zu Krankheiten und Misshandlungen der Tiere untereinander. Um dem vorzubeugen, wird großflächig Antibiotika eingesetzt und zum Beispiel jungen Schweinen die Zähne gezogen, damit die Tiere sich nicht gegenseitig beißen können. Ganz anders sieht es bei Insekten aus: Insekten mögen es, auf begrenztem Raum mit sehr vielen Artgenossen zu leben.


Die Züchtung von Insekten ermöglicht einen nachhaltigen und schonenden Umgang mit den limitierten Ressourcen. Um 1 Kilo Protein zu erhalten, muss in der Rinderzucht 1000 mal mehr Wasser verbraucht werden als in der Zucht von Grillen. Dabei produzieren Rinder vierzehn mal soviel Treibhausgase wie Mehlwürmer. Insekten benötigen also für eine artgerechte und nachhaltige Zucht weniger Platz und produzieren dabei effizienter Nahrung für den Menschen. 


Insekten können also die Grundlage für eine nachhaltige Ernährung sein!

 

Ein weiterer Vorteil für Insekten: Eine ausreichende Ernährung!